Über mich

1973 in Westfalen geboren, mit Zwischenstationen im Ruhrgebiet, in der Eifel, auf dem spanischen Festland, im nördlichen Saarland und an der ostfriesischen Nordseeküste, lebe ich heute als freier Kunstschaffender in der gemütlichen und sehr lebens- und liebenswerten Kleinstadt Olfen, im westlichen Münsterland. Ich bin glücklich verheiratet und Vater von vier fantastischen Kindern. Wenn ich in meiner Freizeit mal nicht gerade irgend etwas mit Kunst oder Kreativität zu tun habe, dann nehme ich mir Zeit für’s Wandern, für die Natur und für die Menschen um mich herum. Außerdem habe ich den Pétanque-Sport (Boule) für mich entdeckt. Man trifft mich deshalb häufig auch auf dem Bouleplatz, wo ich die eine oder andere gesellige Spielrunde genieße.

Neben dem grafischen Zeichnen mit Tusche und Feder (nach alter Tradition der Plakatkunst) und der poetischen Lyrik, bildet insbesondere die kunstvolle Fotografie meinen Arbeitsschwerpunkt. Insbesondere der Blick auf das vielfach Übersehene am Wegesrand, das spannende Detail in der Urbanität, auf geometrische Formen, Muster und Strukturen, stehen bei meinen kreativen Arbeiten im Fokus. Der fotografische Minimalismus ist somit mein Hauptaugenmerk, immer mit einer gewissen Tendenz zur Tiefe und Melancholie.

Da ich meine Arbeiten nicht nur vorrangig zu kommerziellen Zwecken produziere, finden sie neben den allgemeinen Kunst-Ausstellungen und Veröffentlichungen häufig auch Verwendung in freien, sozialen und gesellschaftlichen Projekten.