Fotografie und Lyrik | call me…!

manchmal, da stellst du dich an diese einsame telefonzelle, die mindestens genau so einsam ist, wie du selbst; dann nimmst du neugierig den hörer ab und lauschst dem eindringlichen, nahezu melodischen „tuuuut, tuuuut“ auf der anderen seite der leitung. wartest und hoffst, dass da jemand ist, der den hörer abnimmt. jemand mit dem du reden kannst. jemand, der sich zeit nimmt, dir zuhört, vielleicht ein paar antworten auf deine fragen kennt, oder einfach nur gemeinsam mit dir schweigt. du wartest eine weile, immer mit der hoffnung, dass es jetzt, genau in diesem augenblick passiert. aber: nichts! nur dieses blöde, nicht enden wollende „tuuuut, tuuuut“. Dann legst du mit einigem zögern den hörer doch wieder auf die gabel. enttäusch drehst du dich um und verschwindest in der anonymen, grauen masse hektisch vorbeieilender passanten, gehst zurück in dein einsames leben und klammerst dich an diesen einen gedanken: „morgen werd‘ ich es wieder versuchen“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s