Fotografie und Lyrik | Ketten

schwer geschmiedet,
halten sie dich,
die starken ketten
von unfreiheit und angst,
lassen nicht los,
geben keinen zentimeter,
bis du dich,
ganz lamgsam dann,
in ergebenheit und resignation,
mit gebrochener seele,
deinem schicksal beugst…???
nein…!
du akzeptierst es nicht,
kämpfst an, gegen diese pein,
ziehst und zerrst,
mit voller macht,
gibst dich nicht auf,
bis nach und nach,
glied für glied,
die fesselnden ketten
zu bersten beginnen
und dein ich
der freiheit
ein stückchen näher kommt…

Advertisements

Eine Antwort zu “Fotografie und Lyrik | Ketten

  1. Und wieder ein fantastisches Foto mit entsprechend grandiosem Text.
    Ich folge gerne diesem Blog.
    Herzliche Grüße aus Emden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s