Fotografie und Lyrik | Barfuß durch’s hohe Gras…

mit geschlossenen augen,
barfuß durch’s hohe gras.
auf der haut streichelt zart
ein warmer spätsommerwind,
und in der nase ein weicher duft
von knorriger kiefer und saftiger birke,
so hölzern süß und weich.
und in den ohren das zarte abschiedslied,
sich zum flug in den süden verabredeter vögel.
noch ein tiefer atemzug, die lungen füllend,
innehalten, nichts sagen, nichts denken,
nur spüren, fühlen, sein.
und mit tiefer dankbarkeit erkennen,
wie unsagbar gut mir dieser ort hier tut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s