Fotografie und Lyrik | …dem Himmel entgegen.

mit der leichtigkeit eines vogels,
würd‘ ich zu gern der schwerkraft entflieh’n,
mit den warmen winden,
auf mächtigen schwingen,
kreisend, meter für meter hinaufsteigen,
den sehnsüchten und träumen hinterher,
dem endlosen himmel entgegen
und den sorgen davon…

Advertisements

Eine Antwort zu “Fotografie und Lyrik | …dem Himmel entgegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s