Fotografie und Lyrik | Komm, ich schenke dir geborgenheit…

komm…,
komm, ich schenke dir geborgenheit.
fliehe dich unter den schutz meiner mächtigen blätterkrone,
lehn‘ dich an, an meinen starken stamm,
den tief verwurzelt nichts zum wanken bringt.
komm, ich spende dir trost, mache dir mut
und spreche dir gut zu,
ganz väterlich, fürsorglich und still,
mit meinem sanften schweigen.
komm, ich werde da sein, für dich,
ein ohr haben, für all deine sorgen,
und der weiche boden unter mir
wird deine füße vergessen lassen,
wie steinig die wege waren, auf denen du gingst.
komm, umarme mich
und lasse deinen tränen freien lauf,
denn mein wurzelwerk wird sie restlos aufsaugen.
und dann, wenn all das schwere von dir abgefallen,
du wieder frisch und neu bist,
dann geh‘!
geh‘ zurück in dein leben
und sei dir gewiss: ich bin da für dich,
wenn du nach mir suchst.
(Copyright: Sascha Grosser)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s