Fotografie und Lyrik | …im Wald.

norkirchstahla1-f1024-hdr-swe3

mitten im wald,
wie eine nadel in die haut gestochen,
in zement gegossen,
ein gusseiserner pfahl,
zur mahnung des weges,
den boden markiert,
wie ein fremdkörper,
da stehend, allein,
langsam aber vom wald akzeptiert,
mit mos bewachsen,
und wurzeln umschlungen,
nach langer zeit nun,
doch ein teil des waldes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s