Fotografie und Lyrik | Ich vermisse das Meer sehr…!

norddeich-7-2401-f-1024-hdr-colpix-sw22

ich vermisse das meer sehr….

knappe 300 kilometer entfernt –
doch trotzdem höre ich den wellenschlag,
das brandungsrauschen,
das vor sich hin knisternde watt,
den flüsternden gesang des windes,
– sobald ich meine augen schließe.

knappe 300 kilometer entfernt –
doch trotzdem sehe ich diese endlose weite,
die vom rauhen wind gekrümmten bäume,
die freundlich über den deich blickenden schafe,
den im rythmus blinkenden leuchtturm,
– sobald ich meine augen schließe.

knappe 300 kilometer entfernt –
doch trotzdem rieche ich die erdigen salzwiesen,
den frischen, lebendigen duft vom meer,
das willkommenheißende aroma vom friesentee,
die zum trocknen aufgehängten fischernetze,
– sobald ich meine augen schließe.

knappe 300 kilometer entfernt –
doch trotzdem spüre ich den weichen sand,
die spitzen muscheln unter meinen füßen,
das kantige schilfgras in meinen händen,
den drückenden wind in meinem gesicht,
– sobald ich meine augen schließe.

knappe 300 kilometer entfernt –
höre ich den aufdringlichen klang urbaner hektik,
sehe das grau in grau städtischen wohnens,
rieche noten von industrie, verkehr, arbeit,
und spüre: ich vermisse das meer sehr…!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s